Kontakt 
Impressum 
    
Letzte Aktualisierung: So 21.07.2013 16:07:58

Offizielle Homepage Nico Brüngger

 

 Zugriffsstatistik
XStat.de
 webstat

 Weitere procm Fahrer
  Name Kat. Land
  Nico Brüngger Elite  
  Noemi Cantele Elite  
  Martin Elmiger Prof  
  Simon Geschke PT  
  Alex Gottfried Cont  
  Florian Salzinger Cont  
  Michael Schär PT  
  Oliver Zaugg PT  
  Nicole Brändli ret  
  Andreas Henig ret  
  Remy Maurer ret  
  Roman Müller ret  
  Joel Peter ret  
  Matthias Russ ret  
  Nazareno Rossi ret  
  Philippe Schnyder ret  
  Hubert Schwab ret  
  Sereina Trachsel ret  
  Stefan Trafelet ret  
  Carlo Westphal ret  
  Janick Wisler ret  

 Login




Passwort vergessen?

© designed durch Elmar Schaub procm



2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | alle
21. Oktober 2009, 19:43

Bester Schweizer und 9. Rang in Steinmaur...
Bei Regen und kalten Temperaturen war wieder einmal eine richtige „dräcklätä.“ Aus mir unbekannten Gründen musste ich mich beim Start weit hinten anstellen. Ich machte das Beste draus. Nach einer Runde fuhr vorne eine 12-köpfige Gruppe und ich fuhr mit 200 Meter alleine hinterher und versuchte erfolglos das Loch zu schliessen. Ich konnte das ganze Rennen ein konstantes Tempo fahren. Das Ziel erreichte ich als Neunter. » mehr ...


17. Oktober 2009, 11:32

Knapp am Podest vorbei in Fehraltorf...
Nach einem guten Start konnte ich mich gleich vorne einreihen. Ich fand in einer starken vierer Gruppe Unterschlupf in der um Platz 3 bis 6 gefahren wurde. Ich teilte mir das Rennen gut ein und konnte am Schluss noch ein wenig zulegen und platzierte mich neben dem Podest auf den 4 Rang. Zuversichtlich schaue ich nun auf die nächsten Rennen. Bis bald… (nico)


17. Oktober 2009, 11:24

20. Platz Weltcup Treviso ITA
Bei Sonnenschein und 26 Grad trafen wir in Italien nicht typisches Quer Wetter an. Ich hatte einen guten Startplatz in der zweiten Reihe und hatte einen guten Start, doch nach einer halben Runde verlor ich in der entscheidenden Laufpassage viele Plätze, da ich eingeklemmt war. Die Strecke war sehr schnell und man durfte sich keine Fehler erlauben. Zwischenzeitlich arbeitete ich mich auf den 12 Platz. » mehr ...


17. Oktober 2009, 11:16

Gäu-Rundfahrt
Das letzte Strassen Rennen dieser Saison war von einer langen Bergankunft geprägt. Zuerst waren jedoch 5 flache Runden zu absolvieren, 4 Minuten Handicap auf die Amateure erschwerten das Rennen zusätzlich. Nach zwei Runden waren die Amateure bereits eingeholt. In der 4 Runde hatte sich eine 12 köpfige Spitzengruppe gelöst, in der auch 3 meiner Teamkollegen dabei waren. Die Führenden fuhren mit 2 Minuten Vorsprung in die 12 km lange Schlusssteigung. » mehr ...


15. September 2009, 10:49

Bergrennen Brienz-Axalp
Nach langem fiebern im Stau in Luzern, schafften wir es doch noch eine Minute vor dem Startschuss an den Start. Direkt nach dem Start begann auch gleich die Steigung. Meine Beine fühlten sich super an... Adrenalin sei Dank:) Wir setzten uns zu fünft ab, am Schluss wurde ich dritter und war sehr zufrieden. Meine Form stimmt und ich freue mich auf die nächsten Rennen. (nico)


06. September 2009, 19:12

Züri Metzgete...
Wir nahmen das Handicap Rennen mit 5 Minuten Rückstand auf die Amateure in Angriff. Bis auf die Spitzengruppe der Amateure holten wir alle in der zweiten Runde von drei auf. Ich verpasste den Abgang der Spitzengruppe, was mich im nachhinein immer noch sehr nervt. Da ich mich sehr gut fühlte. Gratulation an Stefan, der das Rennen gewinnen konnte. (nico)


06. September 2009, 19:11

4. Etappe GP Tell...
Die Etappe war von einem sehr schweren langen Berg geprägt. Das Rennen entschied sich an diesem Berg. Den Bergpreis erreichte ich mit einer kleineren Gruppe, mit der ich dann bis ins Ziel fuhr. Es freut mich sehr, dass mein Teamkollege Sven die Rundfahrt mit dem 4. Platz beendete. (nico)


06. September 2009, 19:10

3. Etappe GP Tell...
Meine Beine fühlten sich von Anfang an sehr schwer. Ich litt den ganzen Tag und zählte jeden Kilometer. Doch erreichte ich das Ziel mit dem Feld. (nico)


06. September 2009, 19:10

2. Etappe GP Tell...
Es war eine der schwersten Etappen, ich wusste das es einen schweren Tag wird. Schon nach 5 Kilometer löste sich eine 20ig köpfige Spitzengruppe die auch das Ziel erreichte. Ins Ziel kam ich mit dem Feld.(nico)


27. August 2009, 19:00

1. Etappe GP Tell...
Heute standen hüglige 144 Kilometer auf dem Programm. Am Anfang hatte ich noch schwere Beine, mit der Zeit fühlte ich mich immer besser und konnte aktiver fahren. Ins Ziel kam ich mit dem ersten grossen Feld. Morgen wird ein schwerer Tag, ich hoffe das ich mich nun gut erholen kann. bis bald... (nico)


27. August 2009, 18:45

Mannschafts-Prolog GP Tell...
Es war ein 3.5 Kilometer langer Rundkurs mit sehr vielen Kurven zu bewältigen... Wir fuhren nicht volles Risiko, da der Prolog nicht zur Gesamtwertung zählte. Am Schluss erreichten wir den achten Platz. (nico)


27. August 2009, 18:29

GP Kyburg...
Ich freute mich auf mein Heimrennen in Kyburg. Es löste sich schon früh die entscheidende Spitzengruppe. Später lösten sich weitere Gruppen, jedoch verpasste ich jedes Mal den Abgang. Am Ende rollte ich mit dem Feld ins Ziel. (nico)


21. August 2009, 19:43

Nach langer Zeit melde ich mich wider...
Mit grosser Motivation nahm ich an der Bergmeisterschaft teil.Es war mein 2. Rennen nach dem schlimmen Sturz im Mai. Ich war sehr überrascht und freute mich umso mehr über meinen 3. Platz. Eine Woche später startete ich in Gansingen. Leider gibt es nicht viel über das Rennen zu erzählen, da ich bereits nach 4 Kilometer einen Platten einfieng und vergeblich versuchte den Anschluss ans Feld wieder zu finden. » mehr ...


03. August 2009, 10:04

3.Platz an der Schweizer Bergmeisterschaft...
Nico holte sich heute an den Schweizer Bergmeisterschaften in der Kategorie U23 die Bronze Medaille... Infos folgen (BB)


21. Mai 2009, 12:55

Glück im Unglück
Nico Brüngger ist nach seinem schweren Sturz von letzer Woche in Italien wieder zu Hause. Er hatte Glück im Unglück, denn die Wirbelverletzung am Hals die er sich zuzog, hätte auch schlimmer enden können. "Ich bin froh das ich jetzt wieder zu Hause sein kann," erklärt Nico. » mehr ...


16. Mai 2009, 00:00

Nico Brüngger schwer gestürzt
Nico Brüngger ist heute beim Rennen in Pinerolo in Italien schwer gestürzt. Er wurde in ein Spital eingeliefert mit Verdacht auf eine Hirnerschütterung. (procm sc)


05. Mai 2009, 23:21

Ich musste leiden...
Nachdem ich letzte Woche krank war und das Rennen in Oberwangen leider nicht fahren konnte, ging ich in Frauenfeld motiviert an den Start. Mein Auftrag war es, das Rennen von Anfang an zu kontrollieren und in Ausreissgruppen präsent zu sein. Ich hatte nicht die besten Beine und litt von Anfang an. Trotzdem konnte ich mich zweimal mit einer Spitzengruppe absetzen, wurden vom Feld aber immer wieder eingeholt. » mehr ...


20. April 2009, 00:00

Nico Brüngger stark am Berg
Nico Brüngger hat am Sonntag bei Rennen in Italien von Milano nach Tortona eine sehr starke Leistung gezeigt. Am Ende klassierte er sich auf einem sehr guten 20 Platz. "Ich hatte gute Beine am Sonntag beim Rennen," beschreibt Nico. "Wir mussten fünf Runden mit einer Bergpreiswertung absolvieren. Ich bin immer mit den besten Fahren über den Berg gekommen und als bei der letzten Wertung attackiert wurde, konnten wir uns mit sechs Fahren absetzen. » mehr ...


14. April 2009, 12:07

Schwarzhäusern Ergebnisliste
Bei schönstem Wetter nahmen wir das Rennen in Angriff. Es mussten 32 Runden à 3.15km abgespult werden. Zuerst mussten wir jedoch den drei Minuten Rückstand auf die Amateure einholen. 15 Runden vor dem Ziel kam es zum Zusammenschluss. Die entscheidende Gruppe von 10 Fahrern löste sich 10 Runden vor Schluss, die ich leider verpasste. Später bildete sich eine Verfolgergruppe von 13 Fahrern. Wir waren vier von Mendrisio, da Trafelet in der Spitzengruppe war bestimmten wir das Tempo nicht. » mehr ...


14. April 2009, 11:33

Trofeo Fumagalli Ergebnisliste
Mein Aufgabe für dieses Rennen lautete vorne zu fahren und in grössere Gruppen mitzugehen. Mir gelang dies auch sehr gut, in der zweiten Runde löste sich eine grössere Gruppe von 20 Fahrern. Nachdem wir jedoch wider eingeholt wurden war ich zimlich platt. Ich spürte das ich zu viel Körner verschosssen hatte, so stieg ich nach 120km aus. (nico)


07. April 2009, 22:56

Trofeo Piva U23 Kat 1.2 Link
Es war das schwerste Rennen das ich je gefahren bin. Von den 178km die gefahren werden mussten waren nur 34km flach. Es standen 240 Fahrer aus 8 Nationen am Start. Von Anfang an wurde schnell gefahren. Ich fuhr ein aktives Rennen und habe viel gearbeitet. Am letzten Berg konnte ich jedoch nicht mehr mit den Besten mithalten. Bin mit der ersten Verfolger Gruppe als 22er ins Ziel gekommen. (nico)


31. März 2009, 15:03

Geglückter Einstieg...
Das Wetter war richtig schlecht, es regnete die ganze Zeit in strömen. Die Veranstalter änderten die Strecke, so war es bis auf den Schlussanstieg relativ flach. Es gab viele Attacken jedoch verpasste ich die entscheidende Gruppe von 10 Fahrern 25 Kilometer vor dem Ziel. Ich fühlte mich gut, habe viel gearbeitet und bin 10km vor dem Ziel vom Feld ausgerissen. Später holten mich weitere Fahrer auf. » mehr ...


28. März 2009, 16:51

1. Renneinsatz
Morgen hat Nico seinen ersten Renneinsatz. Vorgesehen war GP Courtin gewesen. Jedoch aufgrund des schlechten Wetters bestreitet er in Brescia (It) ein Rennen. Nach ungefähr 5 monatiger Rennpause freut sich Nico nun auf den ersten Einsatz (db).


06. März 2009, 13:39

Jetzt gehts los...
An der Team Präsentation konnten wir Fahrer uns das erste mal kennen lernen. Die Stimmung war gut und so freuten sich alle auf das Trainingslager in der Toscana. Der Wiedereinstieg fiel mir anfangs ein bisschen schwer, ich fühlte mich jedoch von Tag zu Tag besser. Mein erster Einsatz ist noch ungewiss, da ich wegen der Verletzung noch einen Trainingsrückstand aufweise. Bis bald.... nico


07. Februar 2009, 17:39

Lockerer Einstieg ins 2009...
Nach langer Zeit melde ich mich wieder zurück. Die Verletzung am Knie heilte schneller als die Ärtzte es vorausgesagt hatten. Ich kann nun wieder lockere Trainings auf der Strasse absolvieren. Nächste Woche werden wir mit dem Team Mendrisio ins Trainingslager in die Toscana fahren. Ich hoffe, dass mir der Wiedereinstieg leicht fallen wird und dass ich meine Form verbessern kann.



  nächste Rennen
Dat. Wo/Was Kat L.